DBZ Werkgespräch virtuell: Experimenta Heilbronn

 

Das Berliner Architekturbüro sauerbruch hutton entwarf für die Bundesgartenschau 2019 in Heilbronn mit der „experimenta“ ein Science Center mit Ausstellungs- und Lernbereichen. Der Neubau mit seinem äußerst anspruchsvollen Tragwerk erweitert den 7.000 m² großen Bestand – eine Ausstellungsfläche, die sich in dem historischen Hagenbucher Speicher und einem Anbau aus dem Jahr 2008 direkt vis-a-vis befindet. Nach fünf Jahren Bauzeit wurde auffällige Gebäude mit rund 13.500 m² Nutzfläche im Sommer 2019 eröffnet. sauerbruch hutton gewannen 2013 den Wettbewerb für die „experimenta“.

Kern ihres Entwurfs, der im Wesentlichen auch so umgesetzt wurde, war die Idee, die Erlebniswelten im Gebäude auf einer um den Gebäudekern kreisenden Rampe zu platzieren. Die Themenwelten, Entdeckerwelten, Erlebniswelten und Forscherwelten sind so auch von außen ablesbar. Die gestapelten Geschosse sind leicht gegeneinander verdreht und geben dem Gebäude seine dynamische Außenwirkung. Im Untergeschoss befindet sich ein 360°-Kuppelkino. Eine öffentliche Dachterrasse eröffnet den Besuchern einen weiten Blick über das naheliegende BUGA-Gelände und das ganze Neckartal. Die „experimenta“ gehört zu den höchst frequentierten öffentlichen Bauten Heilbronns.

 

Jetzt kostenlos anmelden!

Key Note Speaker:

DBZ Werkgespräch virtuell: Experimenta Heilbronn
Dipl.-Ing. Peter Apel
Sauerbruch Hutton

Moderation:

DBZ Werkgespräch virtuell: Experimenta Heilbronn
Benedikt Kraft
stellvertretender Chefredakteur DBZ
+49 5241 2151-2255
benedikt.kraft@dbz.de

KONTAKT:


Denise Grewing
Projekt- und Event Manager
05241 21518899
Denise.Grewing@bauverlag.de

Veranstalter



Premiumpartner