DBZ Werkgespräch Energy Campus

» Direkt zur Anmeldung

» 19/04/2016 | Energy Campus, Dr.-Stiebel-Straße 33, 37603 Holzminden

Der Energy Campus zeigt, wie sich erneuerbare Energien in einem Gebäude vereinen lassen. Hegger Hegger Schleiff haben mit dem Neubau in Holzminden ein Plus-Energie-Haus entworfen, dass schon bald DGNB-Platin zertifiziert sein könnte. Erfahren Sie mehr über die Zusammenarbeit von HHS Planer, Novelis und Stiebel Eltron.


Programm:

15.00    Begrüßung durch Sarah Centgraf, DBZ Redaktion und Dr. Stiebel, Stiebel Eltron

15.15    Vortrag Hegger Hegger Schleiff, Kassel

16.00    Vortrag Novelis und Stiebel Eltron

16.45    Diskussionsrunde

17.15    Rundgang durch das Gebäude

18.00    Ausklang bei Wein und Häppchen

Die Veranstaltung moderiert Sarah Centgraf, DBZ Redaktion


Der Energy Campus in Holzminden ist ein Reallabor. Das neue Schulungs- und Kommunikationszentrum von Stiebel Eltron verknüpft erneuerbare Energien mit moderner Gebäudetechnik. Geplant vom Architekturbüro Hegger Hegger Schleiff aus Kassel, setzten die Architekten in dem Gebäude den Gedanken der vernetzten Strukturen um. Energie wird durch Grundwasser, Licht und Sonne gewonnen. Wärmepumpen heizen, kühlen und belüften den Neubau, indem sie Grundwasser als Leitmasse (Transportmasse) verwenden. Auf dem Dach und in der Fassade integrierte Photovoltaik erzeugt den Strom für den Betrieb. Es ist ein Plus-Energie-Haus. Es erzeugt mehr Energie, als es verbraucht. Bereits während des Baus mit DGNB Gold vorzertifiziert, wird eine DGNB-Zertifizierung in Platin angestrebt. Von diesen Standards können Sie lernen. An einem Nachmittag zeigt die DBZ gemeinsam mit Novelis und Stiebel Eltron, welche Überlegungen hinter dem Energy Campus in Holzminden stecken, wie Planer daran gemeinsam arbeiteten und wie sich dank innovativer Techniken die Überlegungen umsetzen ließen.

Anmeldung

KONTAKT:


Rainer Homeyer-Wenner
Group Head Eventmanagement
05241 – 80 2173
rainer.homeyer-wenner@bauverlag.de

Deutsche Bahn Tickets:
DOWNLOADS:

Veranstalter



Partner