Balthasar Neumann Preis

» 21/04/2016 | Frankfurt am Main, Union Halle

Der mit 10.000 € dotierte Europäische Preis für Architektur und Ingenieurleistung geht an die Probsteikirche St. Trinitatis, Leipzig

Am Dienstagnachmittag den 23. Februar 2016 entschied die Jury des Balthasar Neumann Preises 2016 nach der Sichtung von mehr als 70 Einreichungen aus dem ganzen europäischen Raum für die Probsteikirche St. Trinitatis in Leipzig. Der mit 10.000 € dotierte europaweit ausgelobte Balthasar Neumann Preis wird gestiftet von der DBZ Deutsche BauZeitschrift und dem Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure e.V. (BDB), Berlin. Er wird alle zwei Jahre ausgeschrieben und wurde erstmals im Jahr 1994 verliehen.

Mit dem Balthasar Neumann Preis wird die beispielhafte, innovative und über technisch etablierte Standards hinausge­hende Zusammenarbeit verschiedener Fachdisziplinen an einem Bauwerk ausge­zeichnet, das aufgrund dieser Zusammen­arbeit, ganz im Sinne Balthasar Neumanns, herausragende baukulturelle und technische Qualitäten aufweist. Diese Zusammenarbeit bezieht sich nicht allein auf partnerschaftliche Kooperationen zwischen Architekten und Tragwerksplanern bei der Realisierung eines Hochbauentwurfes oder eines Verkehrswegebauprojektes, sondern auch auf die Zusammenarbeit von Architekten und planenden Ingenieuren aus verschiedenen Fachdisziplinen. Ein Schwerpunkt liegt hier bei der Zusammenarbeit mit den TGA-Ingenieuren, um ein energetisch optimiertes Konzept zu erstellen.

Insgesamt sollen beim Balthasar Neumann Preis die Parameter des nachhaltigen Bauens erfüllt sein. Das heißt, dass neben den soziokulturellen Anforderungen auch die technischen Aspekte wie z. B. Energie und Ressourcenverbrauch über den gesamten Lebenszyklus hinweg dargestellt werden. An dem zur Prämierung eingereichten Bauwerk muss die durch partnerschaftliche Planung, im Sinne von integrierten und integralen Prozessen, erreichte Qualität nachvollziehbar und ablesbar sein. Der Preis wird verliehen für die gelungene Zusammenarbeit im Bereich Architektur, Tragwerk und Energie/Nachhaltigkeitskonzept und wird an die Planer dieser drei Bereiche überreicht. Ausgezeichnet wird ebenfalls der Bauherr des prämierten Projektes.

Die feierliche Preisverleihung findet am 21. April 2016 in Frankfurt a. M. in der Union-Halle statt. Eine verbindliche Anmeldung online ist nötig, die Teilnahme an der feierlichen Veranstaltung ist kostenfrei.

KONTAKT:


Rainer Homeyer-Wenner
Group Head Eventmanagement
05241 – 80 2173
rainer.homeyer-wenner@bauverlag.de

Veranstalter