DBZ WerkGespräch Elbphilharmonie

» Direkt zur Anmeldung

» 04/10/2017 | Elbphilharmonie, Platz der Deutschen Einheit 4, 20457 Hamburg

Dieses DBZ WerkGespräch wird von der Architektenkammer NRW (2 Unterrichtsstunden), von der Ingenieurkammer NRW (4 Zeiteinheiten), von der Architektenkammer Mecklenburg-Vorpommern (3,5 Fortbildungsstunden) sowie der Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein (2 Unterrichtseinheiten) als Fortbildungsveranstaltung anerkannt.

Die DBZ Deutsche BauZeitschrift präsentiert im Rahmen der Veranstaltungsreihe DBZ WerkGespräch die Architektur von Herzog & de Meuron im Zusammenspiel mit den am Bauprozess beteiligten Firmen Dormakaba, Gartner, Interpane, Spie und Trox in dem derzeit wohl spektakulärsten Bauwerk Europas.

Die Veranstaltung findet im Kleinen Konzertsaal der Elbphilharmonie statt.

Zu Beginn der Veranstaltung gibt es eine exklusive Architekturführung* durch die Elbphilharmonie.

Ab 14 Uhr (nach der Führung) beginnt der architektonische Auftakt der Veranstaltung im Kleinen Saal. Wir diskutieren über den Entwurf, die Planung und Entwicklung bis hin zur Ausführung und Inbetriebnahme. Im Anschluss daran stellen die am Bau beteiligten Partner-Unternehmen die von den Planern gestellten Anforderungen und Ihre realisierten Lösungen vor.

Moderiert von der DBZ-Redaktion bietet dieses besondere DBZ WerkGespräch einen außergewöhnlichen Rahmen zum fachlichen Austausch und Netzwerken mit Architekten und Ingenieuren, Bauschaffenden und Planern sowie Studierende.

* Die Tickets für die Architekturführung sind bereits ausverkauft.
Die Architekturführung kann bis 3 Monate vor Veranstaltungsbeginn im Falle einer Belegung des Konzertsaales durch Aufbauten, Probearbeiten oder Aufführungen gecancelt werden.

Sie können aber sehr gerne am DBZ Werkgespräch ohne Architekturführung ab 14 Uhr teilnehmen und sich das entsprechende Ticket für 50 € sichern.


 

Programm:

04.10.2017

13:00 Uhr Architekturführung durch die Elbphiharmonie max. 120 Teilnehmer in 4 Gruppen. Bitte beachten: Die Architekturführung ist bereits ausverkauft.
14:00 Uhr Welcome Drink, Foyer Großer Saal (Große Bar - 13 OG.)
15:00 Uhr Begrüßung zum DBZ WerkGespräch im Kleinen Konzertsaal
Burkhard Fröhlich, Chefredakteur DBZ Deutsche BauZeitschrift
15:15 Uhr Die Elbphilharmonie - Architekturvortrag
Beate Cornils, HOCHTIEF Infrastructure
Part I: Die am Bauprozess beteiligten Firmen stellen die von den Planern gestellten Anforderungen und Ihre realisierten Lösungen vor.
16:00 Uhr Stimmgabeln, Wellen und Reflexionen: Eine Hightech-Fassade für Hamburgs neues Wahrzeichen
Karl-Heinz Lindenmaier, Senior Project Manager, Josef Gartner GmbH
16:30 Uhr Auf Hochglanz poliert – komplexe Verglasungen für Hamburgs neues Wahrzeichen
Michael Elstner, Leiter INTERPANE Beratungscenter, INTERPANE Glas Industrie AG
17:00 Uhr Kaffeepause im Foyer Großer Saal (Große Bar - 13 OG.)
Part II: Die am Bauprozess beteiligten Firmen stellen die von den Planern gestellten Anforderungen und Ihre realisierten Lösungen vor.
18:00 Uhr Dreiklang der Klimatechnik - Akustik, Lufttechnik, Brandschutz
Wilhelm Mayer, Leiter Systemtechnik, TROX GmbH
18:30 Uhr Keine Fremdsprache / Designsprache
Bernhard Heitz, Head Productdesign, dormakaba Deutschland GmbH
19:00 Uhr Facility Management in der Elbphilharmonie
Rainer Hollang, Mitglied der Geschäftsleitung, SPIE GmbH Geschäftsbereich Nord
19:30 Uhr Ende der Veranstaltung
Moderatoren:

DBZ WerkGespräch Elbphilharmonie
Burkhard Fröhlich
Chefredakteur DBZ Deutsche BauZeitschrift
05241 - 80 2111
burkhard.froehlich@bauverlag.de

KONTAKT:


Rainer Homeyer-Wenner
Group Head Eventmanagement
05241 – 80 2173
rainer.homeyer-wenner@bauverlag.de

Anfahrt:
» 04/10/2017
Elbphilharmonie, Platz der Deutschen Einheit 4, 20457 Hamburg

Deutsche Bahn Tickets:

Anmeldung

DBZ WerkGespräch | 04.10.2017 Elbphilharmonie Hamburg

Networking-Event - Online Event Management mit der Ticketing-Lösung von XING Events


Veranstalter



Veranstaltungspartner